recorder_monteverdi

Here for English

Theresa Koenig hatte mit 18 Jahren ihr Solo-Debut mit dem Milwaukee
Symphony Orchestra und hat seitdem viele Preise, Stipendien und Auszeichnungen gewonnen. Als Expertin in alter Musik hat sie mit der Chicago’s Baroque Band, Eliza’s Toyes, Ensemble Musical Offering, Kansas City Baroque Consortium, Lyra Baroque Orchestra, Piffaro Renaissance Band, the Wisconsin Baroque Ensemble and anderen Gruppen gespielt. Mit modernem Fagott war Dr. Koenig Mitglied des Fagott Klavier Ensemble, Duo Ricercata und Mitglied des Ligeti und Helios Quintetts. Dr. Koenig war mit dem Indiana University New Music Ensemble und American Wind Symphony auf Tournee, hat Kammermusik bei den Hot Springs, Madeline Island, und Madison Early Music Festivals gespielt und hat mit dem UW-Madison’s Contemporary Chamber Ensemble, Wisconsin Chamber Orchestra, Michigan Opera Theatre, und vielen anderen Gruppen gespielt.

Dr. Koenig war im Fakultätsrat des Madison Early Music Festival, des UW-Whitewater Early Music Festivals, des Madeline Island Music Festivals,
des UW-Madison Bassoon Day, und war in der Herbst-Saison 2013 Dirigentin des Winds of Southern Wisconsin Recorder Ensemble. Dr. Koenig hat Vorlesungen und Meisterklassen über das Barockfagott unter anderem an der Lawrence University, University of Toronto, und der University of Iowa gehalten.Dr. Koenig hat an der Indiana University’s Jacobs School of Music ihren Bachelors und Masters mit Nebenfach Dirigeren abgeschlossen. Im Hauptfach Fagott studierte sie mit Kim Walker. Dr. Koenig hat das prestigeträchtige Performance Certificate der Indiana University für ihren Junior Vorspiel gewonnen, als eine der jüngsten Preisträgerinnen dieser Ehrung. Dr. Koenig hat ihren Doktortitel an der University of Wisconsin Madison erworben, wo sie als erste Fagottistin die Paul Collins Distinguished Fellowship gewann. An der UW-Madison studierte Dr. Koenig modernes Fagott, Barockfagott und klassisches Fagott bei Marc Vallon. Ihr Nebenfach war Musikwissenschaft. Dr. Koenig erweitert momentan ihr Studium der alten Musik bei Györgyi Farkas an der
Hochschule für Musik und Theater Leipzig. Zusätzlich hat Dr. Koenig auch Komposition bei Les Thimmig studiert. Ihre Doktorarbeit untersuchte die Entwicklung des Barockfagotts im 17. Jahrhundert in Frankreich. Nach dem Erwerb ihres Doktor Titels studierte, Dr. Koenig bei Michael McCraw.
Ergänzend zu dem formalein Studium studierte sie historische Holzblasinstrumente bei Joan Kimball, Clea Galhano, Robert Wiemken und Wouter Verschuren.